Über 700 Winterjacken für irakische Kinder

Anfang dieses Winters verteilten unsere irakischen Partner von der Menschenrechtsorganisation Hammurabi über 700 warme Winterjacken an christliche und jesidische Kinder. Darunter sind viele, die einen oder beide Elternteile verloren haben.

Die neue Winterjacke passt diesem Knaben aus Alqosh wie angegossen. csi

Die Aktion begann in der Ninive-Ebene, dem Herzen des Christentums im Irak. Die Kinder gehören zu Gemeinschaften, die 2014 vor dem Islamischen Staat (IS) geflohen waren, als die Terrormiliz das gesamte Gebiet überrannte.

Nach der Befreiung der Ninive-Ebene sind etliche der ursprünglichen Einwohner langsam zurückgekehrt, um ihr Leben trotz aller Schwierigkeiten wiederaufzubauen. Für die Kinder dieser Familien sind die Winterjacken nicht nur ein Schutz gegen die Kälte, sondern auch eine Ermutigung, im Land ihrer Vorfahren noch eine Zukunft zu sehen.

Rückkehr nicht überall möglich

Eine der Gemeinschaften, die am stärksten unter dem IS gelitten hat, sind die Jesiden. Ein grosser Teil von ihnen lebt nach wie vor in Vertriebenenlagern mit unzureichender Infrastruktur oder bei überlasteten Gastgemeinschaften. Was für eine Freude war es für diese Kinder, als sie unseren Partner mit einem Pick-up-Truck voller Winterjacken kommen sahen! Ein Zeichen, dass die Welt sie nicht vergessen hat.

Schwierige Lebensumstände in Bagdad

Während sich die meiste Aufmerksamkeit auf den Norden des Iraks und die Auswirkungen der Schreckensherrschaft des IS konzentriert, bleiben die Herausforderungen im Rest des Landes nicht aus. In der Hauptstadt Bagdad wurden viele christliche Familien von der COVID-bedingten Wirtschaftskrise schwer getroffen. Dabei war die Hoffnung auf wirtschaftlichen Aufschwung für sie oft der letzte Strohhalm, an den sie sich nach Jahren voller Krisen klammerten. So führten wir die Verteilaktion von Winterjacken auch in der irakischen Hauptstadt durch. Die Freude der Familien, die um ihr Überleben kämpfen, war gross.

Insgesamt konnten die CSI-Partner von Hammurabi 712 Winterjacken an christliche und jesidische Kinder im Nordirak und in Bagdad verteilen.

Projektleiterin Irak

Ihr Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns, wenn Sie hierzu eine Rückmeldung oder Ergänzung haben. Themenfremde, beschimpfende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.

Kommentar erfolgreich abgesendet.

Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet, sobald er von einem Administrator verifiziert wurde, wird er hier angezeigt.