09. Mai 2022

Zwei Jahre Haft für iranische Christin – CSI fordert Freilassung

Aufgrund ihres Glaubens muss die iranische Christin Fariba Dalir für zwei Jahre ins Gefängnis. CSI ruft die verantwortlichen Stellen zur Einhaltung der Religionsfreiheit auf und fordert die Freilassung von Fariba Dalir.

Kampagne
Fariba Dalir: Zwei Jahre Gefängnis, weil sie an Christus glaubt. (mec)

Aktiv werden

Im Juli 2021 verhafteten Beamte der iranischen Revolutionsgarden in Teheran Fariba Dalir (51) und fünf weitere Iraner. Sie bekennen sich zu Christus und trafen sich bei Fariba. Die Anklage lautete: «Verstoss gegen die nationale Sicherheit, indem sie eine christliche Kirche gegründet und geleitet hat».

Zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt

Wie Middle East Concern meldet, sind drei der Verhafteten nach zehn Tagen wieder freigelassen worden; weitere zwei kamen im Oktober 2021 gegen hohe Kautionen frei. Im November kam auch Fariba Dalir einstweilen frei – gegen eine Kaution von 22’000 Dollar. Im November fällte das Revolutionsgericht in Teheran die Urteile. Die Anklage gegen einen 17-Jährigen wurde fallengelassen. Vier Christen wurden zu je 10 Monaten Gefängnis verurteilt. Weil sie bereits wochenlang in Untersuchungshaft verbracht hatten, wurden sie gegen eine Geldstrafe von rund 250 Dollar auf Bewährung freigelassen. Nicht so Fariba Dalir. Sie wurde zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt. Am 16. April trat sie die Haftstrafe an.

CSI ruft zur Freilassung auf

Dr. John Eibner, Präsident von Christian Solidarity International (CSI), rief die zuständigen Behörden und die iranische Regierung auf, das Gewissen von Fariba Dalir zu respektieren und sie freizulassen. Auch bittet er das Uno-Hochkommissariat für Menschenrechte, sich für Fariba Dalir einzusetzen. Beobachtungen in den vergangenen Monaten zeigen, dass der Iran unter dem Verdikt «Verstoss gegen die nationale Sicherheit» willkürlich vorgeht und dabei weder die Erklärung der allgemeinen Menschenrechte, noch die Religionsfreiheit beachtet. Auch wurde nie begründet, weshalb und wie die Gründung einer christlichen Kirche die nationale Sicherheit beeinträchtigen soll. 
Rolf Höneisen

Kampagne
Der Protest wurde 5 mal unterzeichnet.
Appelltext anzeigen
H.E. Mr. Esmaeil Baghel Hamaneh
Ambassador Extraordinary and Plenipotentiary
Permanent Mission of the Islamic Republic of Iran
to the United Nations in Geneva
Chemin du Petit-Saconnex 28
1209 Geneva


Your Excellency
I am very concerned about the detention of Iranian citizen Fariba Dalir in Evin Prison,Tehran since 16 April. She has been convicted of “infringing national security by establishing and leading a Christian church”.
I call on you urgently to bring the case of prisoner of conscience Fariba Dalir to the attention of the relevant authorities and to demand her release.
Thank you for standing up for the defence of Fariba Dalir's fundamental rights as expressed in the UN Universal Declaration of Human Rights and the International Covenant on Civil and Political Rights.
Yours sincerely


Ich bin sehr besorgt darüber, dass die iranische Bürgerin Fariba Dalir seit dem 16. April im Ervin Gefängnis in Teheran ist. Sie ist verurteilt worden wegen «Verstoss gegen die nationale Sicherheit, indem sie eine christliche Kirche gegründet und geleitet hat».

Es ist meine dringende Bitte an Sie, die zuständigen Behörden auf die Notlage dieser aus Gewissensgründen inhaftierten iranischen Christin aufmerksam zu machen und ihre Freilassung zu fordern.
Danke, dass Sie sich für die Verteidigung der Grundrechte von Fariba Dalir gemäss der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der UNO und dem Internationalen Pakt über bürgerliche und politische Rechte einsetzen.

Hochachtungsvoll
Ihr Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns, wenn Sie hierzu eine Rückmeldung oder Ergänzung haben. Themenfremde, beschimpfende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.

Kommentar erfolgreich abgesendet.

Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet, sobald er von einem Administrator verifiziert wurde, wird er hier angezeigt.

Francis Wittwer
24. June 2022
Guten Tag, am Samstag den 9.Juli soll für Fariba Dalir in Bern eine Kundgebung stattfinden. Können Sie mir eine Zeitangabe senden? Vielen Dank
CSI
24. June 2022
Am Samstag, 9. Juli 2022, ab 16 Uhr, findet in Bern auf dem Bundesplatz eine Kundgebung statt, um ganz allgemein auf die weltweite Christenverfolgung aufmerksam zu machen. Je mehr Menschen dabei sind, umso grösser wird die Aufmerksamkeit sein. https://www.csi-schweiz.ch/aktiv-werden/informiert-bleiben/anlaesse/kundgebung-fuer-bedraengte-christen-am-9-juli/ Auf nach Bern! Machen Sie Werbung für die Kundgebung und beten wir anhaltend für Fariba Dalir!