Nachruf: Schwester Guadalupe

Schwester Guadalupe war eine treue und äusserst liebenswürdige CSI-Partnerin in Nicaragua. Nach einer Covid-Erkrankung ist sie von uns gegangen.

Schwester Guadalupe. zvg

Mit grossem Bedauern müssen wir bekannt geben, dass unsere geschätzte CSI-Projektpartnerin aus Nicaragua, Karmeliter-Schwester Guadalupe, Ende August 2021 an den Folgen von Covid-19 verstorben ist. Wir sprechen ihrer Familie, der Karmeliter-Kongregation und allen Bekannten unser tiefstes Beileid aus.

Schwester Guadalupe hat sich über 20 Jahre unermüdlich für Menschen in Not, besonders in den Slumgebieten von Nicaragua, eingesetzt. Sie war nicht nur eine vertrauensvolle Projektpartnerin, sondern eine besonders warmherzige und engagierte Person.

Als Projektverantwortliche hatte ich das Privileg, über 11 Jahre eng mit ihr zusammenzuarbeiten. Sie scheute keinen Aufwand, um so vielen Menschen wie möglich zu helfen. Mit ihrem Wesen und mit ihren Taten war sie ein Zeugnis von Gottes Liebe und eine Inspiration für viele Menschen, besonders auch für mich.

Mit tiefer Dankbarkeit verabschieden wir uns von Schwester Guadalupe. Zu wissen, dass sie nun bei unserem Vater im Himmel ist, schenkt uns viel Trost. Wir werden sie weiterhin in unseren Herzen und unseren Erinnerungen tragen.

Das wertvolle Projekt in Nicaragua wird unvermindert weitergeführt.

Projektverantwortliche für Nicaragua

Ihr Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns, wenn Sie hierzu eine Rückmeldung oder Ergänzung haben. Themenfremde, beschimpfende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.

Kommentar erfolgreich abgesendet.

Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet, sobald er von einem Administrator verifiziert wurde, wird er hier angezeigt.