Zwangsheirat: Gerettete Christin wurde beinahe erneut entführt

Ihr Alptraum hätte sich ums Haar wiederholt. Die einst zwangsverheiratete Christin Muskan Ashgar hatte sich selbst aus den Fängen ihres Peinigers befreit. Doch am 18. Dezember 2023 versuchte Ahmad Ali erneut, Muskan zu entführen. Nach dem misslungenen Angriff wurde er verhaftet. Zu ihrer eigenen Sicherheit hat Muskans Familie den Wohnort gewechselt.

WhatsApp Image 2024-01-06 at 09.15.48

Muskan Ashgar (Mitte) mit ihrer Familie. Nach dem Überfall vom 18. Dezember sitzt der Schock bei allen tief. csi

 

Die 19-jährige Muskan besuchte am 14. Mai 2023 mit einer Nachbarin den Bazar in ihrer Stadt Wazirabad. Der Muslim Ali lief den beiden nach. Er wartete auf einen günstigen Moment, um Muskan zu entführen. Am folgenden Tag zwingt er sie zum Islam und zur Heirat.

Gefesselt im Bett

Im Haus ihres Peinigers erlebt Muskan fürchterliche Qualen. Ali schlägt sie regelmässig und verabreicht ihr unter Zwang Rauschgift, um sie gefügig zu machen. Nachts wird Muskan im Bett an Alis Füsse gefesselt, um jegliches Entkommen zu verunmöglichen. Und doch gelingt es der schlauen und mutigen Christin nach drei Monaten, den Knoten mit den Zähnen zu lösen und zu fliehen. Muskan ist wieder bei ihrer Familie.

Überfall kurz vor Weihnachten

Zwar liefen bereits Abklärungen, um Muskans Familie an einen versteckten Ort zu beherbergen. Doch bevor der Umzug stattfinden konnte, schien neues Ungemach über die schwer geprüfte Familie hereinzubrechen.

Denn am 18. Dezember 2023 drang Ali mit zwei Komplizen bewaffnet in Muskans Haus in Wazirabad ein. Die Einbrecher versuchten, Muskan erneut zu entführen. Durch den Lärm aufgeschreckt, stellten sich Muskans tapfere Eltern und Grossmutter ihnen entgegen. Dabei mussten sie Schläge einstecken. Muskans Vater Ashgar wurde gar angeschossen und musste anschliessend hospitalisiert werden. Trotzdem konnten sie sich erfolgreich zur Wehr setzen und schafften es, die Eindringlinge aus dem Haus zu jagen.

Entführer verhaftet

Mit Hilfe von CSI-Partner Anjum erstattete Muskans Familie Anzeige gegen die Entführer. Ali und seine Komplizen wurden verhaftet und sitzen seitdem im Gefängnis.

Bei Muskan und ihrer Familie sitzt der Schock tief. Doch sie sind erleichtert, dass Ali nun inhaftiert ist. Mittlerweile sind sie an einen unbekannten Ort gezogen und fühlen sich sicherer. CSI leistet für Muskans Familie rechtliche und finanzielle Hilfe.

Reto Baliarda

Ihr Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns, wenn Sie hierzu eine Rückmeldung oder Ergänzung haben. Themenfremde, beschimpfende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.

Kommentar erfolgreich abgesendet.

Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet, sobald er von einem Administrator verifiziert wurde, wird er hier angezeigt.

Weitere News – Pakistan