22. Dezember 2023

30 Kirchenvorträge im Jahr 2023

Im Jahr 2023 konnte CSI 30 Vorträge bei kirchlichen Anlässen durchführen. Sowohl Gottesdienstbesucher als auch Schüler des Religions- und Konfirmandenunterrichts bekunden ihr Interesse an der Arbeit von CSI, wie das Beispiel einer Konfirmandenklasse in Thun zeigt.

02_Michal_Messerli

Michal Messerli-Zürcher, Katechetin der Reformierten Gesamtkirchgemeinde Thun. csi

CSI ist dankbar für die zahlreichen Einladungen zu Kirchenvorträgen, die 2023 wahrgenommen wurden. Allein an den beiden Sonntagen der verfolgten Kirche (12. und 19. November) wurde in fünf Referaten über die Lage von bedrängten Christen informiert.

Interessierte Konfirmanden

Das Schicksal von benachteiligten Christen berührt auch die Jugend. Dies bestätigt die Thuner Katechetin Michal Messerli-Zürcher. Sie hatte Anfang dieses Jahres CSI-Mitarbeiterin S. Biedermann zu einem Workshop zum Thema Menschenrechte und Religionsfreiheit in ihrer Konfirmandenklasse eingeladen.

Im Folgenden ihre Rückmeldung:

«S. Biedermann hatte am 20. Ja-nuar 2023 mit meiner Konfirmandenklasse einen Workshop über die Christen in Pakistan durchgeführt. Der Workshop war wirklich sehr wertvoll. Ich habe bei den Jugendlichen noch nachgefragt. Viele sagten, dass sie das Thema sehr spannend fanden und sie bis jetzt noch nicht viel darüber gehört haben.

Besonders geblieben ist ihnen die Geschichte über eine christliche Familie, die in einer Ziegelei arbeiten musste und deren Schulden dank CSI-Spenden beglichen werden konnten, sodass sie frei wurde. Auch das Thema der Zwangsheirat von christlichen Mädchen klang nach. Die persönlichen Geschichten der Betroffenen fanden sie eindrücklich.

Toll, dass es bei CSI dieses Angebot von Workshops gibt und so auch die Jugendlichen für diese Themen sensibilisiert werden können.»

Laden Sie CSI ein

CSI freut sich, auch 2024 in zahlreichen Gottesdiensten und Workshops von Religionsklassen über das Engagement für verfolgte Christen berichten zu können.

Reto Baliarda

Zukunftstag bei CSI

Anlässlich des Nationalen Zukunftstags besuchte Alexander Aurelian Schulze am 9. November 2023 die Geschäftsstelle von CSI-Schweiz. Der 12-jährige Sekundarschüler aus Lachen SZ konnte dabei vor allem Mitarbeitenden der Kommunikations- und Marketingabteilung sowie der Administration über die Schulter schauen. Zudem erhielt er einen vertieften Einblick in die Problematik der weltweiten Christenverfolgung. «Das war für mich sehr eindrücklich und manchmal auch etwas schockierend. Bisher hatte ich nur am Rande von verfolgten Christen gehört», so Alexander, der es sich durchaus vorstellen kann, einmal in einer Nonprofit-Organisation tätig zu sein.

Ihr Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns, wenn Sie hierzu eine Rückmeldung oder Ergänzung haben. Themenfremde, beschimpfende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.

Kommentar erfolgreich abgesendet.

Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet, sobald er von einem Administrator verifiziert wurde, wird er hier angezeigt.