Mit 14 versklavt, mit 40 befreit!

Endlich! Nach 26 Jahren der Rechtlosigkeit ist Agot Alou Athian wieder frei. Heute ist Agot Alou Athian 40 und lebt wieder im Südsudan. Mit der Starthilfe von CSI baut sie sich ein neues, ein freies Leben in Würde
auf.

Spenden
00_Agot1

Aktiv werden

Herzlichen Dank, dass Sie Menschen wie Agot aus der Sklaverei befreien und ihnen ein neues Leben ermöglichen!

Auf schnellen Pferden überfallen islamistische Milizen das südsudanesische Dorf Malualkuel. Sie schiessen, treiben die Menschen
zusammen. In Todesangst flieht die 14-jährige Agot Alou Athian in Richtung Wald. Ein Sklavenjäger packt sie, schleppt sie zu den anderen.

Als die Kolonne der Gefangenen die Grenze zum Sudan überquert, weigern sich drei Männer, weiterzugehen. Sie werden kurzerhand erschossen. Vor den Augen des schreienden Mädchens.

Im Sudan wird sie an einen Mann verkauft, dessen dritte Frau Zwillinge hat. Die 14-Jährige muss sich um die Babys kümmern. Passt der Mutter etwas nicht, wird sie beschimpft: «Du dreckige, dumme Dinka!» Für Agot beginnt ein Leben der Erniedrigung. Böse Worte, Schläge, sexuelle Übergriffe, Zwangsislamisierung.

Agot Alou Athian hat keinerlei Rechte. Ihre Stimme zählt nicht. Sie ist eine Sklavin. «Nachts betete ich zu Gott, dass er mich zurückbringt in den Südsudan», sagt sie.

Dann erfährt sie vom Sklavenbefreiungs-Dienst von CSI. Als ihr arabischer Besitzer sie zum Einkaufen schickt, nimmt sie allen Mut zusammen. Auf dem Markt trifft sie einen Sklavenbefreier, der sie an einen geschützten Ort bringt und alles regelt, damit sie frei wird.

Heute ist Agot Alou Athian 40 und lebt wieder im Südsudan. Mit der Starthilfe von CSI baut sie sich ein neues, ein freies Leben in Würde
auf.

Noch müssen Zehntausende von südsudanesischen Sklaven im Sudan ausharren. Mit Ihrer Unterstützung kann CSI Menschen wie Agot aus der Gefangenschaft befreien. Vielen Dank.

Agot ist dankbar, dass ihr Leben als erniedrigte Sklavin nun der Vergangenheit angehört.
Spende

Herzlichen Dank, dass Sie Menschen wie Agot aus der Sklaverei befreien und ihnen ein neues Leben ermöglichen!

Das kann Ihre Spende bewirken
Freiheit für einen Sklaven
Freiheit und Milchziege für einen Sklaven
Freiheit, Milchziege und einen Startsack für einen Sklaven
individueller Betrag
Ihr Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns, wenn Sie hierzu eine Rückmeldung oder Ergänzung haben. Themenfremde, beschimpfende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.

Kommentar erfolgreich abgesendet.

Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet, sobald er von einem Administrator verifiziert wurde, wird er hier angezeigt.