Nicholas arbeitete rund um die Uhr – bitte helfen Sie!

Der Syrer Nicholas Naoum und seine Frau schlugen sich jahrelang mit mehreren Jobs durch, um zu überleben.
Dank dem Kleingewerbe-Projekt «JOB» kann er heute seine Familie ernähren. Mit Ihrer Hilfe können wir verarmten Menschen eine berufliche Zukunft schenken!

Spenden
00_FR_Beilage

Aktiv werden

Sozial und geschäftstüchtig: Dankbar zeigt Nicholas sein Sortiment von Hygieneprodukten. csi

Nicholas ist Mitte 50. Er stammt aus Latakia am Mittelmeer und zog vor 17 Jahren mit seiner Familie nach Aleppo. Der Krieg und dessen wirtschaftliche Folgen trieben die christliche Familie ins Elend.

Jahrelang schlägt sich Nicholas mit drei Jobs durch, die ihn praktisch rund um die Uhr auf Trab halten. Tagsüber arbeitet er als Reinigungskraft in einer Schule. Die ganze Nacht hindurch kümmert er sich um eine ältere Person. Aber damit nicht genug: «Anstatt mich auszuruhen, putzte ich am Wochenende noch eine Kirche und mehrere Zimmer», fügt er an.

Kein Wunder, dass Nicholas oft erschöpft ist. Doch auch seine Frau muss arbeiten. Ihr Gehalt als Lehrerin ist aber so tief, dass der Familie nach Abzug der Fixkosten monatlich nur 15 Franken zur Verfügung stehen, um Lebensmittel und Kleidung zu kaufen.

Nicholas und seiner Frau steht das Wasser mehrmals bis zum Hals: «Wir erlebten schlimme Jahre voller Stress, Angst und Not.» Über Freunde erfährt er vom Kleingewerbe-Projekt «JOB» der Blauen Maristen, das von CSI finanziell getragen wird.

Nicholas weiss nicht, dass sich «JOB» normalerweise an jüngere Erwachsene zwischen 25 und 40 Jahren richtet. Doch diese Unkenntnis entpuppt sich für ihn als Glück. Denn so packt er die Chance, sich für «JOB» vorzustellen und den Blauen Maristen zu zeigen, dass er alles für seine Familie tut. Nicholas nimmt am 20-stündigen Start-up Kurs für Kleingewerbe teil. Die CSI-Partner unterstützen seine Geschäftsideen. Er erhält eine Anschubfinanzierung.

Am 21. März 2022 kann Nicholas seinen Laden «Das saubere Haus» eröffnen, in dem er Reinigungs- und Pflegeprodukte verkauft. Das Geschäft befindet sich in einem ärmeren Viertel von Aleppo. «Deshalb biete ich meine Produkte zu einem günstigen Preis an. Es ist mir nicht gleichgültig, wie es meinen Mitmenschen geht», betont er. Trotz seiner Grosszügigkeit gelingt es ihm, in kurzer Zeit einen monatlichen Nettogewinn zu erzielen, der höher ist als das frühere Familieneinkommen mit seinem 24-Stunden-Job.

Der tiefgläubige Christ schliesst Jesus immer wieder in seinen Dank ein. Und natürlich dankt er auch den CSI-Spendern, die ihm ein neues Leben ohne Stress und Zukunftsangst geschenkt haben.

Danke, dass Sie weiteren verarmten Christen wie Nicholas helfen, damit sie ein selbständiges Leben ohne Not führen können.

Spende
Das kann Ihre Spende bewirken
Übernahme der Kosten für die «JOB»-Schulung für eine Person
Jahresmiete für ein Gewerbelokal
Sortiment und Geräte für ein Gewerbelokal
individueller Betrag
Ihr Kommentar zum Artikel

Wir freuen uns, wenn Sie hierzu eine Rückmeldung oder Ergänzung haben. Themenfremde, beschimpfende oder respektlose Kommentare werden gelöscht.


The reCAPTCHA verification period has expired. Please reload the page.

Kommentar erfolgreich abgesendet.

Der Kommentar wurde erfolgreich abgesendet, sobald er von einem Administrator verifiziert wurde, wird er hier angezeigt.