Ägypten

Die Christen in Ägypten sind mit verschiedenen Formen gesellschaftlicher und behördlicher Diskriminierung konfrontiert. In den letzten Jahren gab es zahlreiche Angriffe auf Kirchen und andere christliche Einrichtungen. Auf dem Land lebende Menschen sind häufig von extremer Armut betroffen.

CSI-Schwerpunkte

  • Materielle und psychosoziale Unterstützung für unterprivilegierte ÄgypterInnen
  • Workshops zu wichtigen sozialen Themen (FGM, frühe Heirat, Nothilfe usw.)
  • Bildungsprogramme für Kinder und Jugendliche

Zu diesen Themen engagieren wir uns

ban191001ret
Not-/Katastrophenhilfe
In Ländern, in denen religiöse Minderheiten verfolgt werden, zeigt CSI seine Solidarität mit den Opfern. Lokale CSI-Partner leisten jeweils schnell die dringend benötigte Nothilfe. Auch bei Naturkatastrophen in diesen Ländern kann sich CSI, dank den Projektpartnern, schnell mit dem Nötigsten für die Betroffenen einsetzen. Spezifische Spendenaufrufe stellen sicher, dass Mittel zur Verfügung stehen, um den Bedürftigen zu helfen.
irk201105ret
Religiöse Minderheiten
CSI setzt sich auf nationaler und internationaler Ebene für das Recht von religiösen Minderheiten ein, ihren Glauben frei praktizieren zu können. In vielen Ländern der Welt erleben sie Diskriminierung und gewaltvolle Verfolgung bis hin zu Mord.
nig200902
Weitere Themen
CSI engagiert sich in weiteren Arbeitsfeldern.

Aktiv werden

Protest an den Bundesrat unterschreiben: Für eine «Lockerung der wirtschaftlichen Sanktionen gegen Syrien».